zum Textanfang | zur Themenavigation

Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg

Nachrichten

Meister mit 19: Vito Heiden aus Freienhagen ist einer der jüngsten Fleischermeister Hessens

Artikel vom: 10. April 2013

Vito Heiden aus dem Waldecker Stadtteil Freienhagen ist seit Ende März einer der jüngsten Fleischermeister Hessens.

Der neunzehnjährige bestand seine Meisterprüfung an der Frankfurter Fleischer-Fachschule J.A. Heyne.

Schon als Schüler an der Mittelpunktschule in Sachsenhausen interessierte Vito Heiden sich für das Fleischerhandwerk: „Das liegt mir einfach im Blut, es gehört zum Familienleben und deshalb habe ich schon immer im Betrieb mitgeholfen“, erzählt er. Während der Schulzeit habe er daher auch schon sein obligatorisches Betriebspraktikum bei der Fleischerei Köhler-Renner in Mengeringhausen absolviert. Seine dreijährige Ausbildung durchlief Vito Heiden bei der Naumburger Fleischerei Dux, bevor er schließlich bei der Fleischerei Bechtel in Zella als Geselle arbeitete.

Nach einem halben Jahr als Geselle besuchte der junge Freienhagener schließlich die renommierte Fleischer-Fachschule J.A. Heyne in der Mainmetropole Frankfurt. Die dortigen Meistervorbereitungskurse durchlief er in Vollzeit, so dass er nach drei Monaten harter Arbeit erfolgreich die Meisterprüfung bestehen konnte. Vito Heiden berichtet von einer anstrengenden Zeit, in der er aber auch viel gelernt hat.

Mit Vito Heiden freuen sich die gesamte Familie sowie die Belegschaft der elterlichen Fleischerei, der Landmetzgerei Rennert-Heiden.


« zur Übersicht


nach oben drucken